Griechisch-Orthodoxes-Kloster Maria Schutz in Österreich

© www.orthodoxes-kloster-maria-schutz.at 

Griechisch-Orthodoxes-Kloster

Maria Schutz in Österreich

Väter

Die   Mönche   des   Klosters   leben   nach   der   Ordnung   des   Heiligen   Berges   Athos,   so   wie   es   der   hl.   Athanasios   von   der Großen   Lawra   festgelegt   hat.   Das   heißt   die   Mönche   leben   im   Gebet   und   Arbeit,   in   Stille   und   Weltabgeschiedenheit,   im Fasten   und   Wachen.   Im   Gehorsem   gegenüber   dem   Willen   Gottes,   findet   der   Mönch   jene   Freiheit,   welche   es   ihm ermöglicht,    Gott    und    den    Nächsten    zu    lieben.    Der    konkrete    Ausdruck    des    Gehorsams    ist    das    Hören    auf    die Anordnungen des Abtes, so wie bereits der hl. Vater Benedikt von Nursia in seiner Regel schreibt.                                       Anfang     Januar     2015     zog     der     erste     Vater     nach     Österreich,     um     die Vorbereitungen der Klostergründung zu beginnen. Die   Gemeinschaft   besteht   zur   Zeit   aus   vier   Mönchen,   dem   zukünftigen   Abt   und drei   Vätern.   Alle   sind   der   deutschen   Sprache   mächtig.   Wir   hoffen   im   Sommer die   ersten   Schritte   des   gemeinschaftlichen   Lebens   gehen   zu   können.   Zur   Zeit sind    die    drei    Väter    noch    im    Mutterkloster,    um    ihre    Ausbildung    in    Gesang, Ikonenmalerei und anderen Berufen zu vervollständigen.      Seit    dem    Fest    des    heiligen    Paisios    befindet    sich    die    ganze    Bruderschaft    in Weiden   am   See,   wo   sie   mit   dem   Segen   des   röm.   Kath.   Bischofs   von   Eisenstadt im Pfarrhof wohnen, bis das eigentliche Kloster erbaut worden ist. Am   10.10.2015   empfing   der   zukünftige   Abt   des   Klosters   die   Weihe   des   Großen und     Engelgleichen     Gewandes     mit     dem     Segen     seines     geistlichen     Vaters Gerontas   Theoklitos   durch   die   Hand   seiner   Eminenz   Arsenios   Metropolit   von Austria. Am    Tag    darauf    fand    in    der    griechisch    orthodoxen    Kathedrale    zu    Wien    die Weihe    zum    Archimandriten    und    Abt    statt,    ebenfalls    durch    seine    Eminenz Arsenios    von    Austria.    Damit    kann    die    Bruderschaft    mit    dem    Segen    seiner Eminenz,    das    monastische    Leben    beginnen.    Möge    die    Saat    durch    Gottes Gnade aufgehen.                              Unser erster Dokimos (Novize) Als   unser   Kloster   im   Burgenland   Anfang   Oktober   offiziell gegründet   wurde,   hat   es   seine   Türen   für   neue   Novizen geöffnet.   Nur   eine   Woche   später   hat   Claudiu   den   Weg zu    uns    gefunden.    Er    kommt    ursprünglich    aus    dem Norden    Rumäniens,    lebt    jedoch    seit    längerer    Zeit    in Österreich.    Derzeit    besteht    unsere    Bruderschaft    also aus     5     Mitbrüdern.     Wir     freuen     uns,     dass     wir     eine internationale Bruderschaft sind.
Auf nach Österreich